Zelter-Plakette für den Gemischter Chor Himmelpforten e.V.
Gäbe es einen Staumelder für Musik, müsste die korrekte Aussage am Sonntagabend, dem 06.09.2009, lauten: „Zähfließender Verkehr von der Porta Coeli Schule in Himmelpforten Richtung B73“.
Es war so, sie alle kamen von einer wunderschönen Veranstaltung. Der gemischte Chor „Eintracht Himmelpforten“ wurde 100 Jahre alt. Grund genug, ein herrliches Festkonzert zu veranstalten.
Im Auftrag des Bundespräsidenten Horst Köhler verlieh der Landrat, Herr Roesberg diesem außergewöhnlichen Chor die begehrte Zelterplatte. Carl Friedrich Zelter lebte von 1758-1832 und war ein zu Lebzeiten bekannter Professor und Musikpädagoge in Berlin. Die Zelter-Plakette wurde am 07.08.1956 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss als Stiftung für Chorvereinigungen ins Leben gerufen, die sich in besonderer Weise der Pflege der Chormusik und des kulturellen Lebens verdient gemacht haben.
Damit nicht genug: Der Samtgemeindebürgermeister, Herr Holger Falcke würdigte die Leistungen des Chores ebenso, wie der Präsident des Chorverbandes Niedersachsen- Bremen, Herr Jürgen Ollech. Dieser hatte noch eine Überraschung dabei, er ehrte den Chorleiter, Herrn Peter Scheiermann für seine 40 Jahre dauernde Chorleitertätigkeit. Auch die Vorsitzende des Kreis-Chorverbandes Stade, Frau Rieper würdigte die Leistungen des 100-jährigen Chores, sie hatte ebenfalls eine Ehrung vorzunehmen: Die Chorsängerin, Frau Eva-Maria Elfers wurde für 50 Jahre aktives Singen mit Nadel und Urkunde ausgezeichnet.
Mit viel Charme und Überzeugungskraft führte der Chorleiter seinen Chor und die Zuhörer durch ein Programm, welches aus internationalen Liedern, Ausschnitten aus Musicals, hoch- und plattdeutschen Liedern bestand. Auch die Bewegung und Ausdrucksstärke des Chores begeisterte die Gäste, die von Herrn Scheiermann immer wieder zum Mitmachen aufgefordert wurden. Begleitet wurde der anspruchsvolle Chor von den Instrumentalisten Elke tom Have mit der Querflöte, Hans Niemeyer am Flügel, Andreas Veit mit dem Kontrabass und Frank Münter mit dem Rhythmusinstrument.
Verleihung

Zelterplakette


Als musikalisches Geburtstagsgeschenk für seinen Chor begleiteten Peter Scheiermann und Hans Niemeyer in einem Intermezzo gesanglich die Soli- Stimmen von Ilse Tiedemann und Maren Hansel. Die Vogelhochzeit wurde in Epochen unterschiedlicher Komponisten dargestellt und gesungen, wie Profis es nicht besser hätten machen können.
Alle die an diesem Sonntag dabei waren, haben den „musikalischen Stau“ gerne auf sich genommen, es war ein harmonisches und ansprechendes Jubiläumskonzert.  AR+AW